Presse

Pressemitteilungen

13.05.2019 09:20 Alter: 126 days
Kategorie:

KNV plant Zustellung künftig komplett an Transportdienstleister zu vergeben


  - Kündigung der Transportkooperation mit Umbreit erforderte seit Anfang Mai 2019 eine Anpassung des KNV-Transportnetzes - 

54 Beschäftigte vom Personalabbau betroffen -

 - Verhandlungen mit Betriebsrat über Interessenausgleich und Sozialplan -

 

Stuttgart, 13.05.2019. Der Buchgroßhändler Koch, Neff und Volckmar (KNV) setzt seinen Kurs zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit nach der Eröffnung der Insolvenzverfahren Anfang Mai 2019 konsequent fort. Im Zuge der Restrukturierung plant KNV künftig die Zustellung an seine Kunden komplett auf Transportdienstleister umzustellen. Ziel der neuen Transportorganisation ist es, ineffiziente Doppelstrukturen abzubauen. Statt weiterhin noch eigene Fahrer einzusetzen, sollen zukünftig nur noch externe Dienstleister beauftragt werden, die bereits heute schon über 90 Prozent der Touren erbringen. Die ausschließliche Nutzung einer reinen Dienstleisterstruktur, wie das bei vergleichbaren Transportnetzwerken üblich ist, erhöht die Flexibilität und ermöglicht ein einheitlicheres sowie effizienteres Transportnetzwerk mit einer verbesserten Kostenstruktur. Damit kann die Wettbewerbsfähigkeit des Transportbereichs der KNV Gruppe langfristig abgesichert werden.


Eine neue Organisation von Touren und eine Anpassung der Struktur des Transportbereichs von KNV wurde endgültig notwendig, nachdem der Mitbewerber Umbreit vor kurzem die gemeinsame Transportkooperation per Ende April 2019 aufgekündigt hatte. Die komplette Umstellung der Zustellung bei KNV auf externe Dienstleister ist mit Personalmaßnahmen verbunden. Insgesamt sind im Zuge der geplanten Strukturänderung 54 Mitarbeiter von einem Personalabbau betroffen. Der Insolvenzverwalter Tobias Wahl und die Geschäftsleitung haben mit dem Betriebsrat Gespräche über einen Interessenausgleich und einen Sozialplan aufgenommen. Zudem wird KNV die vom Personalabbau betroffenen Mitarbeiter bei der Suche nach einem neuen Arbeitsplatz im Rahmen seiner Möglichkeiten unterstützen. Der Insolvenzverwalter und sein Team verfolgen gemeinsam mit der Geschäftsleitung das Ziel, die KNV Gruppe so aufzustellen, dass sie langfristig am Markt robust und zukunftsfähig agieren kann.

 

Über Koch, Neff & Volckmar GmbH ('KNV')

Die Koch, Neff & Volckmar GmbH ('KNV') ist Buchgroßhändler und erbringt umfassende Logistikdienstleistungen für Händler im deutschsprachigen Raum. Seit über 185 Jahren betreibt das Unternehmen Medienlogistik. Die Kernkompetenz liegt in der Distribution von Büchern, E-Books, Spielen, DVDs, Musik-CDs, Kalendern und vielen weiteren Buchhandels-Artikeln. Die KNV fungiert als Bindeglied zwischen den Verlagen und Buchhandlungen und beliefert seine Kunden über Nacht mit rund 590.000 Artikeln von über 5.000 Lieferanten aus ihrem Großhandelslager in Erfurt. Das KNV-Transportmanagement sorgt für eine gebündelte Zustellung der Ware aus dem KNV-Buchgroßhandel über Nacht und von Verlagsware aus Verlagsauslieferungen an den Handel.
 
Darüber hinaus bietet die KNV dem Buchhandel weitere Serviceleistungen wie spezielle Software, Marketingunterstützung und Logistikdienstleistungen an. Die KNV beliefert Händler in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie 70 weiteren Ländern weltweit. Für über 300 Verlage agiert das Schwesterunternehmen KNO Verlagsauslieferung als Fullservice-Anbieter für Lager, Distribution und weitere Dienstleistungen wie Auftragsbearbeitung, Fakturierung, Buchhaltung, IT-Entwicklung, Statistiken und Auswertungen.

Neben dem Hauptsitz in Stuttgart und dem Auslieferungslager in Erfurt gehört noch eine weitere Verlagsauslieferung, die LKG Leipziger Kommissions- und Großbuchhandelsgesellschaft mbh in Rötha bei Leipzig, zur KNV Gruppe. Mehr Informationen unter: www.knv.de
 
Über Rechtsanwalt Tobias Wahl | anchor Rechtsanwälte

Rechtsanwalt Tobias Wahl ist Partner der Kanzlei anchor Rechtsanwälte, die auf Insolvenzverwaltung und insolvenzrechtliche Beratung spezialisiert ist. Die bundesweit tätige Kanzlei anchor Rechtsanwälte und die Unternehmensberatung anchor Management sind mit insgesamt 15 Partnern und 120  Mitarbeitern an 11 Standorten in Augsburg, Braunschweig, Düsseldorf, Hannover, Hildesheim, Köln, Mannheim, München, Weilheim, Stuttgart und Ulm vertreten. Rechtsanwälte von anchor werden aufgrund ihrer herausragenden Expertise deutschlandweit regelmäßig als Insolvenzverwalter, Sachwalter oder als Sanierungsgeschäftsführer in Insolvenz-, Eigenverwaltungs- und Schutzschirmverfahren vorgeschlagen und bestellt.

 

Die Kanzlei hat in der Vergangenheit zahlreiche größere Unternehmen in der Insolvenz begleitet und saniert. In Beratungsmandaten bringt anchor neben der gesamten insolvenzrechtlichen Erfahrung und Kompetenz auch betriebswirtschaftliches Know-how ein. Im Vordergrund steht bei anchor immer der Teamgedanke. Mehr Informationen unter: www.anchor.eu

 

 

Ansprechpartnerin KNV Gruppe

Ulrike Alberts

Leitung Kommunikation u. Marketing

Industriestraße 23 | 70565 Stuttgart

Telefon:  +49 - 711 - 7860-8126

ulrike.alberts@knv.de



Ansprechpartner für den Insolvenzverwalter Tobias Wahl      

Pietro Nuvoloni | Elke Schmitz                                         
dictum media gmbh                                                      
Zollstockgürtel 63 | 50969 Köln                                       

Telefon: +49 - 221 - 39 760 670                                       
nuvoloni@dictum-media.de | schmitz@dictum-media.de   

www.dictum-media.de